Einen perfekten Konferenzraum finden Sie natürlich in unserer Leipziger Tagungsetage! Sprechen Sie uns an! Mieten Sie einen unserer Räume in Leipzig.

 

    Aber fangen wir ganz von vorn an: Ein Raum für Konferenzen ist im Grunde immer ein kreativer und funktioneller Tagzungsraum, in dem viele verschiedene Persönlichkeiten zusammenarbeiten und sich wohlfühlen können. Es ist wichtig, einen ruhigen, harmonischen Raum zu haben. Vergessen Sie nicht, dass die Menschen im Konferenzraum auch viel Farbe ins Spiel bringen.

    • Der erste Schritt bei der Einrichtung eines Kongressraum besteht in einer gründlichen Analyse Ihrer Bedürfnisse. Wofür soll der Kursraum genutzt werden? Wie viele Sitzplätze werden benötigt? Welche Technik soll zur Verfügung stehen? Welche Art von Konferenzraummöbeln ist am besten geeignet?
    • Manchmal reicht ein großer Besprechungstisch im Seminarraum aus, aber viele Unternehmen möchten zwischen einem klassischen Sitzungssaal und einem Layout wechseln können, das sich besser für Diskussionen in kleinen Gruppen eignet. Entscheiden Sie sich für eine flexible Lösung mit kleinen modularen Tischen, die zu einem größeren Tisch zusammengestellt werden können.
    • Textilien verbessern die Akustik: Es ist auch wichtig, den Raum z.B. im Tagungshotel selbst zu betrachten, insbesondere im Hinblick auf Licht und Ton. „Es ist wirklich wichtig, auf die Akustik zu achten und Textilien in Form von Teppichen und Vorhängen hinzuzufügen, um den Raum weicher zu machen. Dies kann auch bei der Wahl der Konferenzmöbel berücksichtigt werden: Wählen Sie Stühle mit einem Stoffbezug“, schlagen Raum-Profis vor.
    • Was das Licht anbelangt, so ist eine gute und funktionelle Beleuchtung im Workshopraum wichtig. „Ich arbeite gerne mit indirektem Licht, denn es trägt viel zur Atmosphäre im Raum bei und verleiht ihm Wärme. Außerdem empfehle ich für den perfekten Konferenzraum oder Tagungsraum die Möglichkeit, das Licht zu dimmen und je nach Aktivität zu verändern“, sagen Experten.
    • Technologie sollte von Anfang an mit einbezogen werden: Die richtige Technik ist ein Muss für einen effektiven Schulungsraum und sollte von Anfang an in die Planung einbezogen werden. So wird vermieden, dass Kabel quer über den Boden verlegt werden, was die Stolpergefahr erhöht.
    • „Als Raumplaner möchte ich, dass die Kabel so gut wie gar nicht zu sehen sind. Deshalb empfehle ich eine im Tisch oder unter dem Schreibtisch versenkte Kabelbox“, sagt ein Innenarchitekt zum Beispiel. Ein Projektor und eine Leinwand sind in den meisten Konferenzräumen vorhanden, aber vergessen Sie nicht, dass ein Flipchart oder ein Whiteboard ebenfalls hilfreich ist, um Notizen zu machen und Ideen auszutauschen.
    • Farben sind wichtig: Die Farben wirken sich auf die Atmosphäre in einem Workshopraum aus. „Achten Sie zunächst auf den Charakter des Raums. Schauen Sie sich den Boden und die Wände an und wählen Sie Materialien und Farben, die zusammenpassen, um ein Gleichgewicht zu schaffen. Ich denke, es ist wichtig, sich an ruhige Farben zu halten, da wir alle als Individuen auch Farbe in den Konferenzraum bringen“, sagen die Profis.

    Also fünf Dinge, an die man denken sollte für den perfekten Konferenzraum:

    1. Möbel: Sollten Sie sich für flexible Möbel entscheiden, damit Sie den Raum an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen können, oder sind schwere Sitzungszimmermöbel geeignet?
    2. Ton: Wird die Akustik des Raums eine gute Arbeitsatmosphäre schaffen? Wenn nicht, können Sie die Situation mit Textilien verbessern oder benötigen Sie speziell angefertigte Akustikplatten?
    3. Licht: Ist die Beleuchtung angemessen? Achten Sie auch in einem Seminarhotel auf die allgemeinen Lichtverhältnisse und darauf, ob das Licht zum Arbeiten geeignet ist. Können Sie das Licht für Präsentationen dimmen?
    4. Technik: Was müssen Sie in dem Raum tun können? Welche Technik soll Sie unterstützen und wie können Sie sie in die Gestaltung integrieren?
    5. Farbe: Wie können die Farben und Materialien im Raum genutzt werden, um eine harmonischere Umgebung zu schaffen?

     

      Weitere Artikel: